ACAT - Deutschland

Aktion der Christen für die Abschaffung der Folter - Action des Chrétiens pour l’Abolition de la Torture

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Rahmenbedingungen, die Folter fördern

Folter wird u.a. begünstigt durch:

  • Diktaturen, die jede Opposition ablehnen,

  • Haft ohne Kontakt zu Außenwelt (Incommunicado-Haft), v.a. bei Dauer über mehrere Tage oder Wochen,

  • Unfaire Prozesse, in denen unter Folter erpresste Geständnisse als Beweismittel anerkannt werden,

  • Straflosigkeit bis hin zur offiziellen Gewährung der Immunität für Folterer,

  • mangelhafte Ausbildung der Sicherheitskräfte, Ausbildung zur Folter,

  • Erziehung/Ausbildung zu absolutem Gehorsam, strikte Hierarchien, in denen Befehle nicht hinterfragt oder diskutiert werden (dürfen),

  • "Entmenschlichung" der Opfer, wobei der Öffentlichkeit suggeriert wird, die Opfer seien gefährliche oder grausame Feinde; die Folter geschehe als "kleineres Übel" zum Wohle des Volkes.


    Die Folterer sind - häufig - rangniedrige Angehörige von Polizei, Armee, Geheimdiensten oder paramilitärischen Gruppen - ganz normale Menschen, die unter besonderen Bedingungen zu Folterern werden.

     

    f logo RGB Blue 58Twitter Social Icon Circle Color 130px

    Folgen Sie uns auch auf Facebook und Twitter


    Denkt an die Gefangenen,

    als ob ihr selbst mit ihnen im Gefängnis wärt.
    Denkt an die Misshandelten,
    als müsstet ihr ebenso leiden wie sie.

    Hebr. 13,3

    Was Sie tun können

     

    Herbst-Tagung

    seminar2019

    Quelle: Franz-Hitze-Haus Münster


    "Kinderrechte - Menschenrechte" im Franz-Hitze-Haus Münster am 6. & 7. September 2019...(weiterlesen)

    Der Flyer zur Veranstaltung kann ab sofort hier heruntergeladen werden.


    Kirchentag2019

    Wie in den Vorjahren ist die ACAT Deutschland wieder mit einem Stand und am Politischen Nachtgebet vertreten.

    Lesen Sie einen ausführlichen Bericht über die ACAT-Aktivitäten auf dem Kirchentag in ACAT Aktuell 07/2019 (Link)


    01 Logo NDV ALL100x38
    Logo bearbeitet 200px

    Nächtliche Gebetswache für Folteropfer


    Informationen zur internationalen Kampagne: hier.

    Informationen zur Kampagne in Deutschland:

    1. Der folgende Ablauf für eine Nächtliche Gebetswache (geplant für
    Essen-Ruhrhalbinsel in der kath. Kirche St. Suitbert in Überruhr,
    Klapperstraße, am 26.6. um 20 Uhr) möchte Vorschlag oder Hilfestellung 
    für die eigene Vorbereitung sein.
     
    Erfahrungen Ruhrhalbinsel Essen hier lesen

    2. Weitere Veranstaltungen:

    Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu
    Friedrich-Wilhelm-Str. 70-71
    12103 Berlin/ Tempelhof
    Juni um 18.30 Uhr

     


    Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.