ACAT - Deutschland

Aktion der Christen für die Abschaffung der Folter - Action des Chrétiens pour l’Abolition de la Torture

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Beteiligen Sie sich an unserem Appell an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesaußenminister Sigmar Gabriel

Seit Monaten wird über die Inhaftierung und Folter von Flüchtlingen in libyschen Gefängnissen berichtet. Trotz der massiven Menschenrechtsverletzungen durch lokale Behörden kooperiert die EU mit der Küstenwache Libyens. Europa schottet sich mit Hilfe diktatorischer Regierungen in Afrika weiter von Migranten ab. Es ist nicht erkennbar, dass wirksame Schritte unternommen werden, um die Flüchtlinge in Libyen vor der brutalen Ausbeutung und Misshandlung zu schützen.

ACAT ruft dazu auf, einen von Pro Asyl entworfenen Brief zu unterzeichnen und an Bundeskanzlerin Merkel und an Bundesaußenminister Gabriel zu senden. Deutschland muss sich dafür einsetzen, dass Flüchtlinge Schutz erhalten und nicht in die Folterlager nach Libyen zurückgeschickt werden.

Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Download

Brief an Bundesaußenminister Sigmar Gabriel: Download

Sie können die Briefe auch per Fax schicken an:

Angela Merkel / Bundeskanzleramt: 030/184002357
Sigmar Gabriel / Auswärtiges Amt: 030/18173402

Umfassende Hintergrundinformationen unter:

https://www.proasyl.de/hintergrund/menschenrechte-ueber-bord-warum-europas-kooperation-mit-libyen-so-schaendlich-ist/


Denkt an die Gefangenen,
als ob ihr selbst mit ihnen im Gefängnis wärt.
Denkt an die Misshandelten,
als müsstet ihr ebenso leiden wie sie.

Hebr. 13,3

Was Sie tun können


Kirchentag2019

Wie in den Vorjahren ist die ACAT Deutschland wieder mit einem Stand und am Politischen Nachtgebet vertreten.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und über Ihre Unterstützung. Weiterlesen...

Weitere Informationen zum Kirchentag: www.kirchentag.de

Friedensgang mit Gebeten

Die Karfreitagskampagne 2019 wird in Essen-Byfang im Rahmen eines Friedensgangs mit Gebeten für den Frieden in Europa und die Opfer politischer Gewalt nach der Karfreitagsliturgie zusammen mit der katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (Kfd) und der ACAT-Gruppe durchgeführt.

Weiterlesen...

 

gebetswache2015
gebetswache web

Nächtliche Gebetswache für Folteropfer

Die ACAT-Gruppe auf der Ruhrhalbinsel hält die Gebetswache seit Jahren in 2 Kirchen (kath. und evang.) und geht zu Fuß von der einen zur anderen. Deshalb teilt sie das Thema in 2 Teile auf, betet in jeder Kirche für 5 der 10 Folteropfer und lässt jeweils einen Unterstützerbrief schreiben. Nutzen Sie den angehängten Ablauf gern auch für Ihren Gottesdienst / Ihr Gebet.
 
Weitere Informationen hier.

Erfahrungen Ruhrhalbinsel Essen hier lesen


Ein Gespür für die Unterdrückten

Die Zeitschrift "Lebenslauf" (Bundesverlag, Witten) hat den bisherigen Lebensweg von
Magdalena Marx, der sehr eng mit dem Weg der ACAT Deutschland verknüpft ist, in einem eindruckvollen Artikel nachgezeichnet.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen